© Rawpixel.com / Fotolia.com

IT-Betreuung » Stapperfend & v. Thunen

Die Rechtsanwäte & Notare Stapperfend & v. Thunen nehmen unsere Leistungen seit 2006 in Anspruch. Diese umfassen alle für den Betrieb des EDV- und Telefonsystems notwendigen Punkte: die Wartung von Server, Arbeitsplatzrechnern, Druckern, Netzwerkkomponenten, Telefonen usw. inkl. Anbindung an die Softwareverteilung sowie die Beratung, Beschaffung und Einrichtung bei notwendigen Aufrüstungen und Umstellungen. Außerdem stellen wir die technische Plattform für den E-Mail-Verkehr und die Webseite zur Verfügung und haben die Webseite der Kanzlei erstellt. Nicht zuletzt leisten wir die Betreuung der Nutzer bei Fragen und Problemen.

Im Einzelnen möchten wir einige prägnante Punkte darstellen, die die Komplexität einer solchen Rundum-Betreuung unterstreichen:

  • Im Rahmen des Umzugs der Kanzlei in 2007, bei der ein weiterer Anwalt hinzukam, betreuten wir sämtliche Umstellungen auf technischer Seite (d. h. Telefonie und EDV sowie die Zusammenlegung von Telefonanschlüssen und Datenbeständen).
  • Im Laufe der Zeit wurden Umstellungen sowohl auf Arbeitsplatz- als auch auf Serverseite durchgeführt. So wird mittlerweile eine moderne Debian-Linux-Distribution eingesetzt, vor einigen Jahren wurde noch Windows 2000 Server genutzt. Auch das Windows XP auf den Arbeitsplätzen wurde mittlerweile durch ein modernes Windows ersetzt. Bei allen Umstellungen wurden sämtliche Daten, z. B. auch zu den verschiedenen Fachanwendungen wie RA-MICRO, XNotar usw. übernommen und die Umstellungen so vorgenommen, dass sich für die Benutzer möglichst wenig Änderungen ergaben.
  • Wir sind erster Ansprechpartner bei allen technischen Problemen und arbeiten ggf. mit dem Support anderer Dienstleister (z. B. Telefonnetzbetreiber, Lieferanten von Fachanwendungen) zusammen, um Probleme zu beseitigen, ohne dass der Endanwender von einem Ansprechpartner zum nächsten weitergereicht wird.
  • Fast alle Komponenten - sowohl auf EDV- als auch auf Telefonseite - sind fernwartbar, so dass die meisten Änderungen und Problemlösungen ohne Vor-Ort-Einsatz und vor allem außerhalb der üblichen Arbeitszeiten durchgeführt werden können, wodurch die Beeinträchtigung des Betriebs möglichst gering gehalten wird.
  • Auf dem Server wurde ein virtueller Anrufbeantworter- und Fax-Dienst eingerichtet, wodurch beliebig viele Anrufbeantworter eingerichtet werden können, die in großen Teilen konfigurierbar und sogar über das Internet fernabfragbar sind. Jeder Benutzer kann darüber hinaus eine eigene Faxnummer erhalten, wobei eingehende Faxe per E-Mail zugestellt werden.
  • Die auf dem Server gespeicherten Daten werden in jeder Nacht über eine verschlüsselte Verbindung auf einen Backup-Server an einem anderen Standort gespiegelt. Dieser versioniert die Sicherungen, so dass ein tagesgenauer Zugriff auf die Datenstände der letzten Tage möglich ist. Selbst bei einem Totalverlust des Servers durch ein Feuer o. ä. ist so eine schnelle Wiederherstellung gewährleistet. Darüber hinaus wird jede Nacht eine Datensicherung auf Magnetband durchgeführt.
  • Die Arbeitsplatzrechner der Kanzlei sind an unsere Softwareverteilung angebunden, so dass die installierten Programme zentral verwaltet und aktuell gehalten werden können. Jeder Rechner lädt darüber beim Starten ohne weiteres Zutun des Benutzers ggf. aktualisierte Versionen oder neue Programme, denn insbesondere bei Programmen, die Daten über das Internet austauschen, ist es von großer Sicherheitsrelevanz, die aktuellste Version einzusetzen. Durch diese Lösung ist es außerdem möglich, dass die Benutzer ohne sog. Administrator-Rechte arbeiten, was einen zusätzlichen Schutz vor Virenbefall darstellt.
  • Über ein sog. VPN ist eine jederzeitige Einwahl in das Netzwerk möglich, so dass Mitarbeiter auch von unterwegs aus auf alle Daten zugreifen können.

 

pvth.de | Philipp von Thunen
Siekbreede 21
33649 Bielefeld
(05 21) 9 345 48 68
Kontaktformular
Impressum
Datenschutz